Mädchen mit Softair-Waffen beschossen

Chemnitz – Im Chemnitzer Stadtteil Hilbersdorf sind am Sonntag zwei Mädchen mit Softair-Waffen beschossen worden.

© Sachsen Fernsehen / Symbolbild

Laut Polizei hatten sich eine 12- und eine 16-Jährige kurz vor 17 Uhr im Bereich des alten Reichsbahngeländes aufgehalten. Dort haben drei jungen Männer aus einem Gebäude heraus mit Luftdruckwaffen auf sie gefeuert. Dabei erlitt das ältere der Mädchen Verletzungen, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. Die Polizei fand vor Ort entsprechende Munition von Softair-Waffen. Die drei Männer, die etwa Mitte 20 sein sollen, konnten nicht aufgegriffen werden. Nun wird wegen des Verdachts auf schwere Körperverletzung ermittelt.