Mahnende Ausstellung über Schulen im Dritten Reich

Das Leipziger Schulmuseum hat Montagvormittag die Wanderausstellung „Adolf-Hitler-Schule in Sachsen“ eröffnet. Sie ergänzt die Dauerausstellung des Hauses „Schule unterm Hakenkreuz“. +++

Die Adolf-Hitler Schule in Pirna wurde zum Kriegsende 1945 geschlossen.

Mit der Ausstellung sollen die Besucher über den Propaganda-Apparat der Nazis an Schulen informiert werden.

Bis zum 14. April haben Interessierte die Möglichkeit, die Ausstellung zu besuchen. Wochentags von 9 bis 16 Uhr ist der Eintritt frei.