Mahngang Täterspuren mit 2500 Teilnehmern

Der Mahngang führte an sieben Stationen in der Dresdner Innenstadt, die an die Verbrechen der Nationalsozialisten erinnern, u.a. das Rathaus, das Schauspielhaus und die Frauenkirche. Ein Video sehen Sie auf www.dresden-fernsehen.de +++

Nach Angaben des Veranstalters „Bündnis Nazifrei“ nahmen rund 2500 Menschen teil. Die Route führte vom Lennéplatz zum geplanten Gau-Forum am Hygienemuseum, weiter zum Rathaus, Altmarkt, dem Schauspielhaus und Theaterplatz weiter zum Ständehaus und der Frauenkirche.

An den einzelnen Stationen des Mahngang sprachen Dresdner über die Bedeutung der Orte.
An der Dresdner Bank am Altmarkt sprach Nora Goldenbogen Vorsitzende der jüdischen Gemeinde über die Rolle der Bank als Hausbank der SS.