Mahnwache gegen Schließung von Call-Centern

Am Dienstag wird es auch in Chemnitz Mahnwachen der Beschäftigten geben.

Unter dem Motto „Für Standorte auf Tour“ richten sich die Aktionen gegen die vom Telekom-Vorstand angekündigten Schließungen der Call-Center in
Halle, Dresden und Gera.

Stationen der Mahnwachen sind Leipzig, Halle, Gera, Dresden, Erfurt, Chemnitz und Magdeburg. Es werden laut ver.di Unterschriften von Beschäftigten und Bürgern gesammelt, die dann an Vertreter der Arbeitgeberseite übergeben werden sollen. Sechste Station der Mahnwachen ist am Dienstag Chemnitz von 14.00 bis 18.00 Uhr.

Der Arbeitgeber hatte die Verhandlungen – ohne ernsthaft auf den Alternativvorschlag einzugehen – am 21. Oktober in Potsdam scheitern lassen. Obwohl Alternativen auf dem Tisch liegen, besteht der Vorstand noch immer auf einer Reduzierung der Callcenter auf bundesweit 26 von derzeit 83 Standorten. Das Gegenkonzept der Betriebsräte sieht den Erhalt von 58 Standorten vor.

Betroffen von den Schließungsplänen der Telekom sind insgesamt 670 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ihre Familien (Halle: 310, Gera: 210, Dresden: 150).

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung