Malteser Hilfsdienst erhält 5500 Euro vom Konsum Dresden

In 27 Dresdner Konsum-Fillialen konnten die Kunden auch 2013 ihr Pfandgeld an den Pfandrücknahmeautomaten spenden. Seit 2008 wurden auf diesem Weg über 33 000 Euro gesammelt. +++

„Ein paar Cent bewirken mehr als Sie denken.“ Mit diesem Slogan bitten die Malteser in 27 Fillialen der KONSUM DRESDEN eG an den Pfandrücknahmeautomaten um Spenden. Und das mit Erfolg, das zeigen die aktuellen Zahlen. 33.177,96 Euro plus die konnten gemeinsam für bedürftige Menschen und Hilfsprojekte seit 2008 gesammelt werden, 5.500 Euro waren es allein in 2013. 

Vorstandsmitglied der KONSUM Dresden eG Roger Ulke übergab den Scheck dem Diözesangeschäftsführer der Malteser, Thomas Berding. „Wir freuen uns über die Kooperation mit Konsum und sind den Kunden sehr dankbar“, erzählt Berding. „Mit den Spendengeldern bauen wir seit 2012 einen Besuchs- und Begleitdienst in Dresden auf, um der sozialen Isolation und Vereinsamung unserer Gesellschaft entgegenzuwirken.“

Die Pfandspenden unterstützen die Ausbildung der ehrenamtlichen Helfer im Besuchs- und Begleitdienst, die vor allem ältere Menschen in der Stadt regelmäßig besuchen. Aktuell beginnt ein neuer Fortbildungskurs mit 15 Freiwilligen bei den Maltesern. „Wir danken allen KONSUM- und Frida-Kunden und zählen auch in Zukunft auf Sie“, so Berding.

Quelle: Malteser Hilfsdienst e.V.