„Man soll die Feste feiern, wie sie fallen“

… das wussten schon unsere Vorfahren und auch heute nimmt man sich diese Redewendung nur allzu gern zu Herzen.

Eine wahre Schlemmerzeit liegt gerade hinter uns, denn vor allem in der Weihnachtszeit ist die Versuchung besonders groß. Den einen oder anderen packt dann im nachhinein das schlechte Gewissen, da kommt die Fastenzeit gerade recht. Doch was genau verbirgt sich eigentlich hinter dem Begriff „fasten“?

Interview: Ilona Reihl – Praxis für Fasten und Ernährung

Fasten ist eines der ältesten Naturheilverfahren und der natürlichste Weg Körper und Seele in Einklang zu bringen. Um wirklich wirksam zu fasten, sollte man dem Alltagsstress in dieser Zeit entfliehen.

Interview: Ilona Reihl – Praxis für Fasten und Ernährung

Bereits von Kindesbeinen an ist gesunde Ernährung heute ein Thema, in erster Linie um Übergewicht zu vermeiden. Zwar steht fasten in erster Linie für die Reinigung des Körpers. Für manch einen aber ist der positive Nebeneffekt einer Gewichtsabnahme nicht minder verlockend. Um den berüchtigten Jojo – Effekt zu meiden, sollte man sich daher auch nach der Fastenzeit an einige Essregeln halten.

Interview: Jana Hertel – Praxis für Fasten und Ernährung

Fazit: fasten kann jeder, bevor man jedoch seinen ersten Versuch startet, sollte man sich fachkundig beraten lassen. Denn richtig fasten – so scheint es – ist eine Wissenschaft für sich.