Manege frei im Circus Voyage in Dresden

Das Markenzeichen von Circus Voyage sind seine Tiere: darunter Elefanten, eine Giraffe und ein Flusspferd. +++

  Hungrig auf Dresden. Das Flusspferd kann gar nicht genug bekommen. Und auch die Elefanten freuen sich über einen Happen zwischendurch. Der Circus Voyage gibt sein Gastspiel in Dresden auf der Cockerwiese. Über 80 Tiere reisen mit dem Zirkus. Sie in jeder neuen Stadt mit Futter zu versorgen, ist viel Organisationsarbeit.

Interview Bettina Richter, Sprecherin Circus Voyage

Für die Exoten unter den Vierbeinern gibt es einen Tierarzt, der im Fall der Fälle aus Österreich anreist, ansonsten arbeitet der Zirkus mit Tierärzten vor Ort. Neben seinen Tierdressuren hat der Circus Voyage auch spannende Artistiknummern im Programm. Nico Schindler ist der Sohn des Direktors und steht mit seinem 15 Jahren bereits jeden Abend im Rampenlicht. Und zwar in der Powerkugel- mit Crossbikes geht’s es mit 40 Sachsen rund und über Kopf. Dafür muss jede Schraube sitzen, und da lässt Nico keinen anderen ran.

Interview Nico Schindler, Zirkusartist
 
Angst am Anfang Wie gefährlich das ganze ist, weiß Nico genau. Sein Onkel, bei dem er gelernt hat, kann nach einem Unfall zur Zeit nur zuschauen. Aber die Show sollte weiter gehen.

Interview Nico Schindler, Zirkusartist
 
Und so steht Nico seit drei Monaten selbst im Rampenlicht- als jüngster Biker Europas in der Powerkugel. Schwerstarbeit- innerhalb weniger Stunden wird das Zelt aufgebaut- erst nachdem die Behausungen für die Tiere stehen. Ab heute heißt es dann Manege frei beim Circus Voyage auf der Cockerwiese in Dresden. Bis zum 2. Mai ist der Zirkus in der Stadt.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!