Manfred Luther-Ausstellung in Städtischer Galerie Dresden

Die Städtische Galerie stellt noch bis zum 18. Mai Werke des Dresdner Künstlers Manfred Luther aus.+++

Manfred Luther ist einer der unbekannteren Dresdner Künstler, da sein Stil zu DDR-Zeiten keine Anerkennung fand. Zu Unrecht, befindet die Städtische Galerie und widmet ihm deshalb eine Ausstellung.

Beim Besuch von „Der lange Weg zum Kreis“ können die Besucher die künstlerische Entwicklung des Autodidakten nachvollziehen.

In den sechziger Jahren entwickelte Luther 24 geometrische Grundformen. Deren verschiedene Kombinationsmöglichkeiten erlaubten ihm, Schlichtheit und Komplexität miteinander zu verbinden.

Während seiner späteren Auseinandersetzung mit dem Kreis wurden Luthers Arbeiten tiefsinniger. Das beweisen auch eindrucksvoll seine Notizen, welche ebenfalls in der Ausstellung zu sehen sind.

Interview mit: Gisbert Porstmann, Direktor

Die Ausstellung zeigt über 100 Werke Luthers und läuft noch bis zum 18. Mai.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar