Manipulation an Geldautomat – zwei Täter in Haft

Die Dresdner Polizei konnte am Freitagabend zwei Männer auf frischer Tat festnehmen. Sie hatten einen Geldautomaten in der Dresdner Innenstadt manipuliert. +++

Im Zuge eines gleichgelagerten Ermittlungsverfahrens wurde bekannt, dass Unbekannte Daten an einem Geldautomaten in der Dresdner Innenstadt ausspähen wollen. Daraufhin überprüften Polizeibeamte die Automaten in einem Einkaufszentrum an der Wilsdruffer Straße. Dabei fielen den Polizisten zwei Männer auf, welche sich mehrmals auffällig im Bereich eines Geldautomaten umsahen.

In der Folge brachte einer der Männer ein manipuliertes Lesegerät auf dem Karteneinzug des Geldautomaten an. Sein Komplize beobachtete den Automaten, während dieser durch mehrere Kunden benutzt wurde. Kurz darauf nahmen die Beamten die beiden Männer im Alter von 27 und 29 Jahren vorläufig fest. Zudem wurde die angebrachte Ausspähtechnik sichergestellt.

Nach bisherigen Erkenntnissen waren auf dieser bereits Daten von rund 20 Kunden gespeichert worden. Ein Schaden entstand noch nicht. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dresden wurden die Männer am Samstag einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ gegen beide Haftbefehle und setzte sie in Vollzug. Die Männer aus Bulgarien und Polen wurden in Justizvollzugsanstalten gebracht.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar