Manipulierter Geldautomat in Dresdner Altstadt

Gestern Abend wurde eine manipulierter Geldautomaten an der Webergasse in der Dresdner Altstadt festgestellt.

Als ein 31-jähriger Dresdner Geld abhob, löste sich ein angebrachtes Vorsatzgerät am Karteneinzugsschacht. Alarmierte Polizeibeamte stellten das Gerät sicher. Ob schon Daten ausgespäht bzw. diese missbräuchlich verwendet wurden, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen.

Die Polizei Dresden rät:

1. Nutzen Sie möglichst den gleichen Automaten. Veränderungen fallen Ihnen so am ehesten auf.

2. Verdecken Sie das Tastaturfeld bei der PIN Eingabe! So kann eine Kamera die Zahlen nicht filmen.

3. Kontrollieren Sie regelmäßig ihr Kontoauszüge, um ggf. mit geringem Zeitverzug einen Missbrauch festzustellen.

4. Achten Sie insbesondere auf solche Vorsatzgeräte, die mitunter sehr klein und unscheinbar sein können! Brechen Sie gegebenenfalls den Vorgang ab!

5. Verständigen Sie bei Unregelmäßigkeiten sofort Mitarbeiter des Geldinstitutes oder die Polizei!

Quelle: Polizei Dresden

++

Mehr dazu erfahren Sie in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.