Mann bedroht Reisegruppe im Bus – Sondereinsatzkommando hinzugerufen

In der Nacht zum Montag kam es in Sachsen zu einem SEK-Einsatz. Ein offenbar verwirrter Mann hatte während der Fahrt in einem Reisebus nach Krakau damit gedroht, Mitreisende zu erschießen bzw. mitgeführten Sprengstoff im Bus zu zünden.

Die Reiseleiterin hatte während der Rast an einer Tankstelle der Raststätte Dresdeener Tor die Polizei alarmiert. Das SEK konnte den Mann beruhigen und die Mitreisenden aus dem Bus holen. Anschließend erfolgte der Zugriff. Sprengstoffspürhunde konnten nach bisherigen Erkenntnissen keinen Sprengstoff finden, ob der Mann bewaffnet war, ist nicht bekannt.