Mann lässt sich im Kaufhof einschließen

Gemeinsam mit dem Sicherheitsdienst der Galeria Kaufhof wurde am Samstagabend, gegen 21.40 Uhr, im dem Gebäude ein Mann aus dem Landkreis Mittelsachsen gestellt.

Der 22-Jährige hatte sich bei Geschäftsschluss offenbar in den Räumen versteckt und sich einschließen lassen.

Er steht im Verdacht, zwei Kassen aufgebrochen und daraus mehrere hundert Euro Wechselgeld entwendete zu haben. In seinem Rucksack fanden die Beamten auch das Aufbruchswerkzeug, einen Kuhfuß.

Zur Höhe des an den Kassen entstandenen Sachschadens liegen der Polizei noch keine Angaben vor. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde der Tatverdächtige wieder auf freien Fuß gesetzt.

Sie suchen eine bestimmte Nachricht? Schauen Sie in das SACHSEN FERNSEHEN Nachrichten-Archiv!