Mann liefert sich Verfolgungsjagd mit Dresdner Polizei

In der Nacht zum Samstag kam es im Dresdner Süden zu einer Verfolgungsjagd zwischen einem 21-Jährigen und der Dresdner Polizei. Bei seiner Flucht verursachte der Mann einen hohen Sachschaden und wurde später festgenommen. Die Polizei sucht unter 0351 483 22 33 nach Zeugen. +++

Eine Funkstreifenwagenbesatzung wollte das Auto des 21-Jährigen, einen VW Golf III, auf der Strehlener Straße kontrollieren. Die Aufforderung, das Fahrzeug zu stoppen, quittierte der junge Mann mit einem Tritt aufs Gaspedal. Anschließend fuhr er mit hoher Geschwindigkeit quer durch den Dresdner Süden und flüchtete in Richtung Pirna. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Auf der Lokwitztalstraße touchierte der 21-Jährige mit seinem Auto einen Funkstreifenwagen, setzte seine Flucht aber weiter fort. Am Streifenwagen entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro. An der Dohnaer Straße konnte der Mann von der Polizei gestoppt werden.

Der Grund seines Verhaltens wurde schnell offenbar. Die Autokennzeichen gehörten nicht an den VW Golf III. Sie waren als gestohlen gemeldet. Eine Fahrerlaubnis besaß der junge Mann nicht. Das Auto selbst war nicht versichert. Der 21-jährige Mann aus Dippoldiswalde wurde vorläufig festgenommen.

Im Zuge der Ermittlungen fragt die Dresdner Polizei: Wer hat die Fluchtfahrt des jungen Mannes gesehen. Wer ist durch die Fahrweise des 21-Jährigen behindert worden? Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 zu melden.

Quelle: Polizei Dresden