Mann schlägt auf 77-Jährigen ein

Erst gestohlen, dann geschlagen hat ein 30-Jähriger am Donnerstagabend im Bereich der Straße der Nationen.

Kurz vor 18 Uhr griff der Tatverdächtige zunächst in der „Galerie Roter Turm“, an den Rolltreppen, einen Senior an. Im Vorbeigehen riss er dem 77-Jährigen das Portmonee aus der Hand und rannte damit los. Der Sohn des Bestohlenen verfolgte den Flüchtenden und bekam ihn zu fassen. In der Rangelei zwischen den beiden Männern warf der mutmaßliche Dieb das Portmonee weg, dann rannte er zurück zu seinem betagten Opfer und schlug mehrmals auf den Senior ein. Als dessen Sohn zu Hilfe kam, rannte der Tatverdächtige schließlich zum Ausgang Richtung Stadthalle. 

An der Straßenbahnhaltestelle nahe dem Roten Turm wurde dann eine Frau (59) von dem Mann attackiert. Er nahm ihr eine ihrer zwei Gehhilfen weg und schlug damit auf die 59-Jährige ein. Passanten griffen ein und hielten den Mann bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die Beamten nahmen den 30-Jährigen fest.

Der Senior zog sich bei der Attacke leichte Verletzungen zu. Ob die 59-jährige Angegriffene verletzt wurde, ist derzeit nicht bekannt. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde der 30-Jährige aus dem Revier entlassen. Die Ermittlungen wegen Verdachts des räuberischen Diebstahls laufen.