Mann soll Freundin acht Mal zusammengeschlagen haben

Görlitz (dapd-lsc). Ein 33-jähriger Mann aus Zittau soll mindestens acht Mal seine Exfreundin mit äußerst roher Gewalt schwer verletzt haben.

Er sitzt seit Dienstag in Untersuchungshaft, wie die Staatsanwaltschaft Görlitz am Freitag mitteilte. Die Straftaten beging er demnach zwischen Oktober und Mai. Außerdem soll er der 25-Jährigen in zwei Fällen Bargeld gestohlen haben.

Auch als die Frau bereits am Boden lag, schlug er den Angaben zufolge mehrere Male mit der Faust auf ihren Kopf und in ihr Gesicht. Bei jedem Schlag sei sie mit dem Kopf gegen den gefliesten Fußboden gestoßen. Sie erlitt einen Nasenbeinbruch, zahlreiche Blutergüsse, eine Gesichtsprellung und Würgemale.

Dem Mann wird außerdem unerlaubter Drogenbesitz und -handel vorgeworfen. So soll er Crystal besessen und weiterverkauft haben. Das Amtsgericht Görlitz erließ den Haftbefehl.

dapd

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar