Mann stirbt bei Wohnungsbrand

Chemnitz – Bei einem verheerenden Wohnungsbrand kam am Freitagabend ein Mann ums Leben.

© Härtelpress

Update 26.02.2017, 13.11 Uhr:

Die Ermittlungen zur Identität der in der Wohnung aufgefundenen Leiche dauern laut Polizei Chemnitz momentan noch an.

Derzeit wird aber nicht von einer vorsätzlichen Brandstiftung ausgegangen.

Laut Polizei Chemnitz konnten die evakuierten Bewohner des Hauses inzwischen in ihre Wohnungen zurückkehren.

Das Feuer war gegen 19.45 Uhr in der Wohnung im dritten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Steinwiese ausgebrochen und hatte sich rasend schnell ausgebreitet.

Wie die Feuerwehr Chemnitz am Samstagmorgen mitteilte, schlugen bei ihrem Eintreffen die Flammen bereits aus dem Balkon und den Fenstern und drohten, auf das Dach überzugreifen.

Kameraden der Feuerwehr fanden in der Brandwohnung eine leblose Person, ein Arzt konnte nur noch den Tod feststellen. Die Identität des Toten ist derzeit noch nicht zweifelsfrei geklärt.

Die Bewohner des betroffenen und des Nachbareingangs mussten evakuiert werden. Davon konnten 9 Personen in einem Hotel der Stadt untergebracht werden. Weitere circa 14 Personen wurden von Bekannten oder Verwandten aufgenommen.

Insgesamt waren etwa 60 Einsatzkräfte von Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei vor Ort. Der Einsatz war kurz vor Mitternacht beendet.

Brandursache und Schadenssumme stehen noch nicht fest.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.