Mann stürzte sich in Dresden in die Elbe

Am Montagmorgen hat sich eine Person in die Elbe gestürzt. Zeugenaussagen zufolge überstieg der Mann das Geländer des Blauen Wunders und sprang unvermittelt ins Wasser.

Alarmierte Polizeibeamte suchten nach ihm. Dabei kamen auch ein Boot der Wasserschutzpolizei sowie ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Gegen 11.30 Uhr wurden die gezielten Suchmaßnahmen ergebnislos eingestellt. Der Mann konnte nicht mehr ausfindig gemacht werden. Seine Identität sowie der Grund seines Handelns sind nicht bekannt.

Die Kriminalpolizei wird die weiteren Ermittlungen übernehmen.

Quelle: Polizei Dresden