Mann tötet zu Weihnachten seine eigene Schwester

In Größrückerswalde bei Marienberg hat ein 76-jähriger Mann seine 79-jährige Schwester getötet. Vor 60 Jahren brachte er bereits seine Mutter um.

Gegen 08.00 Uhr fand ein Nachbar eine 79-jährige Frau tot in einem Einfamilienhaus in Größrückerswalde bei Marienberg. Die Tote hatte schwere Verletzungen. Ob diese Verletzungen todesursächlich sind, soll eine Obduktion klären.

Es wird vermutet, dass der 76-jährige Bruder die Frau eine Treppe hinab gestoßen hat. Die Mordkommission der Kripo Chemnitz hat umfangreiche Ermittlungen eingeleitet. Der Tatverdächtige wurde am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt. Der erließ Haftbefehl wegen Mordverdachts.  

Der 76-Jährige gestand ebenfalls, 1949 seine Mutter getötet zu haben. Wie die Staatsanwaltschaft Chemnitz mitteilte, habe man in den Akten bisher keinen Eintrag über eine Bestrafung des damals 16-Jährigen gefunden. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Audiovision Chemnitz

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar