Mann zusammengeschlagen

Krumhermersdorf: Nach dem Besuch einer Tanzveranstaltung befand sich am frühen Sonntagmorgen, gegen 00.15 Uhr, ein 27-Jähriger zu Fuß auf dem Nachhauseweg.

Nach Polizeiangaben war er auf der Ortsverbindungsstraße Krumhermersdorf–Zschopau in Richtung Zschopau unterwegs, als ihm plötzlich drei junge Männer folgten und später den Weg versperrten.

Sie forderten Zigaretten, Bargeld und Handy ihres auserkorenen Opfers.
Der Mann weigerte sich allerdings und gab weder Wertsachen noch Bargeld heraus.

Daraufhin wurde er zusammengeschlagen. Die Schläger liefen davon und ließen ihr Opfer am Fahrbahnrand liegen.

Nachdem der 27-Jährige in seiner Zschopauer Wohnung angekommen war, informierte er die Polizei. Die Beamten brachten den Mann, der über starke Schmerzen klagte, ins Krankenhaus.

Zu den Tatverdächtigen liegen folgende Hinweise vor: Alle drei sollen ca. 20 bis 22 Jahre alt gewesen sein. Zwei der Täter waren ca. 1,80 m groß, trugen dunkle, mittellange Haare und sprachen Deutsch mit ausländischem Akzent.
Beide waren dunkel gekleidet, einer habe jedoch ein weißes, kurzärmeliges T-Shirt getragen.

Der dritte Tatverdächtige soll ca. 1,70 m groß gewesen sein, habe jedoch einheimischen Dialekt gesprochen. Die Polizei ermittelt und sucht dringend Zeugen.

Wer hat in der Nacht von Samstag zu Sonntag eine Personengruppe beobachtet, die auf der Ortsverbindungsstraße Krumhermersdorf-Zschopau unterwegs war und auf welche die Beschreibung zutreffen könnte? Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Marienberg, Telefon 03735 606-0, entgegen.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung