Mannsfeld in der Blindenschule Chemnitz

Kultusminister Karl Mannfeld hat heute der Schule für Blinde und Sehbehinderte in Chemnitz einen Besuch abgestattet.

In der Einrichtung an der Flemmingstraße machte er sich einen ersten Eindruck über das neu gestartete Schuljahr. Die Stippvisite gehört zu einer ganzen Reihen von Schulbesuchen, die den Minister heute nach Chemnitz führte. Dabei ging es in verschiedenen Gesprächsrunden auch um aktuelle Fragen der Lehrer und Schüler. Für etwa 485.000 Schülerinnen und Schüler in Sachsen begann am Montag das neue Schuljahr.