Marie-Curie-Gymnasium bereit zur Sanierung

Die lang ersehnte Sanierung kann nun durchgeführt werden. Der Freistaat Sachsen übernimmt 60 Prozent der 25,8 Millionen Euro Baukosten. Noch dieses Jahr soll mit dem zweijährigen Bau begonnen werden. +++

Auch wenn noch nicht alle Prüfungen durchlaufen sind und der Fördermittelbescheid noch nicht bei der Stadt eingegangen ist, soll der Umbau des Marie-Curie-Gymnasiums noch dieses Jahr beginnen. Medienberichten zufolge soll der Altbau saniert werden und einen Erweiterungsbau mit Mensa und Bibliothek erhalten. Auch eine neue  Dreifeldsporthalle soll im Zuge der Erweiterung auf ein vierzügiges Gymnasium errichtet werden. Der Freistaat beteiligt sich mit 15,4 Millionen Euro an der Sanierung.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!