Marie-Curie-Gymnasium macht Theater

Gestern hat das Theaterstück „Garantiert unsortiert“ Premiere gefeiert. Die Schauspieler waren Schüler einer zehnten Klasse des Marie-Curie-Gymnasiums. Auch der Aufführungsort war außergewöhnlich …

Regisseur Armin Beber hatte zwei Dachböden auf der Timaeusstraße 12/14 in der Neustadt ausgewählt.

Bei der Premiere waren alle 50 Plätze belegt. Da die Aufführung auf zwei verschiedenen Dachböden stattfand, mussten die Zuschauer in der Mitte der Aufführung die Wohnhäuser wechseln. Sitzplätze gibt es nicht, so sollte zwischen dem Publikum und den Schauspielern eine besondere Nähe entstehen.

Die dreimonatige Arbeit an  dem außergewöhnliche Stück verlangten den 15- bis 16-Jährigen Schauspielern viel ab. Das Drehbuch für Garantiert unsortiert entstand während der Proben und setzt sich aus verschiedenen kleinen Geschichten zusammen, die von den Schülern erfunden wurden.

Die Theaterprojekte finden im Rahmen der Reihe Stadtvermessen statt. Schüler gestalten dabei unter professioneller Leitung eigene Szenen und Drehbücher. Interessierte Schulklassen werden auch weiterhin für die Produktion von Theaterstücken gesucht.  

Quelle: Rick Noack (Das Video ist eine Gemeinschaftsarbeit von Johann Schuster, Christian Heckemann und Rick Noack.)

++

Mehr Nachrichten in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar