Marienberg: Dachbrand in Reitzenhainer Firma

Am Montagvormittag kam es kurz vor 11 Uhr bei Dacharbeiten zum Brand des Daches einer Firma auf der Ernst-Thälmann-Straße.

Rund 25 Quadratmeter der Dachhaut brannten durch. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Reitzenhain, Rübenau, Kühnhaide, Satzung, Steinbach und Marienberg waren mit über 100 Kameraden im Einsatz.

Elf Firmenmitarbeiter wurden evakuiert, ein 51-jähriger Mitarbeiter mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ambulant behandelt. Die B 174 mussten zwischen Marienberg und dem ehemaligen Grenzübergang bis gegen 12.40 Uhr voll gesperrt werden.

Die Brandursachenermittler haben die Arbeit aufgenommen. Schadensangaben liegen zurzeit noch nicht vor.