Marienberg: Polizei sucht Zeugen nach Sexualstraftat

Am Dienstag, dem 07. Oktober 2008, gegen 18.15 Uhr, wurde ein 14-jähriges Mädchen nach ihren Angaben von drei unbekannten jungen Männern in einem Hausdurchgang der Herzog-Heinrich-Straße in einen dunklen Pkw gezogen und in der Nähe von Marienberg in einem Keller von einem von ihnen vergewaltigt, während die anderen beiden zusahen.

Der Vorfall wurde der Polizei erst am 30. Oktober bekannt, als sich ein Freund an den Vater des Mädchens wandte und dieser die Polizei verständigte. Die 14-Jährige sei nach der Tat im Auto wieder zum Ausgangspunkt zurückgefahren und dort aus dem Auto geschoben worden. Sie wurde nicht verletzt und vertraute sich am nächsten Tag ihrer Freundin an, später erzählte sie auch anderen Freunden von dem Ereignis.

Nach den Angaben der Jugendlichen wurde von einem der Täter ein Phantombild erstellt. Die Männer sollen alle Springerstiefel getragen haben. Bekleidet waren sie mit Kapuzenjacken mit Tarnfleckmuster, die Jacke von einem der Männer war ohne Kapuze. Dieser Täter trug eine schwarze Hose, die beiden anderen Hosen mit Tarnmuster. Bei dem Auto soll es sich um ein älteres Fahrzeug handeln.

Zur Aufklärung der angezeigten Straftat hat die Marienberger Kriminalpolizei folgende Fragen: Wer kennt den abgebildeten jungen Mann und kann weitere Hinweise zu seiner Person geben?

Wer hat am Dienstag, dem 07.10.2008, gegen 18.15 Uhr, im Bereich der Herzog-Heinrich-Straße Beobachtungen im Zusammenhang mit dem geschilderten Geschehen gemacht? Hat jemand beobachtet, wie an diesem Tag ein junges Mädchen möglicherweise gegen ihren Willen in ein Auto gezerrt wurde? Wer kann sonstige Hinweise geben, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten?

Hinweise nimmt das Polizeirevier Marienberg, Tel. 03735 606-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!