Marienberg/OT Reitzenhain: 19-Jähriger um Geld erpresst

Ein 19-Jähriger ist in der Nacht zum Sonntag auf der Ernst-Thälmann-Straße um Geld erpresst worden.

Der junge Mann befand sich kurz nach 2 Uhr im Serviceraum der Sparkasse, als ein kleiner maskierter Mann den Raum betrat und den 19-Jährigen mit einer Waffe bedrohte. Er wurde aufgefordert, Geld abzuheben. Das Opfer musste einen vierstelligen Betrag abheben und übergeben. Dann flüchtete der Täter in unbekannte Richtung. Ein Fährtensuchhund verfolgte eine Spur vom Schalterraum bis zur Kreuzung Steinbacher Straße/Sandweg.

Das 19-jährige Opfer wurde leicht verletzt, es erlitt einen Schock.

Nach den Ermittlungen am Montag muss die bisherige Personenbeschreibung zum Täter folgendermaßen korrigiert werden:

etwa 1,75 m groß und von athletischer Statur,
grüne Sturmhaube mit zwei großen Augenlöchern,
schwarze Jacke mit Kapuze, Kapuzensaum mit beigefarbenem Fellbesatz, hellblaue Jeans, schwarze Schuhe mit weißen Streifen außen, schwarze Handschuhe,
sprach mit erzgebirgischem Dialekt.

Wer hat vor der Tatzeit (vor 2 Uhr) Wahrnehmungen im Bereich des Serviceraums gemacht? Wer hat vor 2 Uhr den Serviceraum genutzt und wem ist dabei etwas aufgefallen, was mit der Tat zusammenhängen könnte? Hinweise nimmt das Polizeirevier in Marienberg (Tel. 03735 606-0) entgegen.