Marienbrücke: Verkehrseinschränkungen wegen Reparaturen

Vom 18. bis 23. August wird ein Sandsteinsockel an der Brüstung der Marienbrücke instand gesetzt. Aufgrund der Arbeiten steht in Richtung Neustadt nur eine Fahrspur zur Verfügung. Es kann zu Stau kommen. +++

Vom 18. bis 23. August setzt das Straßen- und Tiefbauamt nach einem unfallbedingten Schaden einen Sandsteinsockel an der Brüstung der Marienbrücke in Höhe der Kleinen Marienbrücke instand. Aufgrund der Arbeiten steht in Richtung Neustadt nur eine Fahrspur zur Verfügung, so dass es in dem betreffenden Abschnitt zu erheblichen Verkehrseinschränkungen kommen kann. Fußgänger und Radfahrer werden an der Baustelle vorbeigeführt.

Die Baukosten betragen rund 12 000 Euro.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar