Markersdorf: 14-Jähriger nach Unfall mit Straßenbahn schwer verletzt

Ein Jugendlicher ist am Montag-Vormittag bei einem Verkehrsunfall im Wohngebiet Fritz-Heckert schwer verletzt worden.

Der 14-Jährige befand sich auf dem Weg von der Schule nach Hause. Der Junge überquerte den Fußgängerübergang über die Straßenbahngleise und lief dabei in eine herannahende Straßenbahn der Linie 5. Der Straßenbahnfahrer zog sofort die Notbremse. Dadurch stürzten drei Fahrgäste und verletzten sich leicht. Der 14-Jährige erlitt durch die Kollision mit der Bahn eine schwere Gehirnerschütterung und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.