Marketingpreis Leipzig 2019

Der 22. Leipziger Marketingpreis ist vergeben. Der diesjährige Hauptpreis wurde an die Vita 34 AG verliehen.

Ingesamt 25 Unternehmen wollten mit ihrem Konzept punkten. Viele innovative Marketing-Ideen und -Konzepte der Teilnehmer brachten die Jury vor einen schwierigen Entscheid. Das lag vor allem auch an der deutlich gestiegenen Qualität der Bewerbungen im Vergleich zu den Vorjahren.

Der diesjährige Hauptpreis ging an die Vita 34 AG. Mit einer sehr erfolgreichen Werbekampagne zum Thema: "Nabelschnurblut einlagern, für eine gesunde Zukunft ihres Kindes vorsorgen", konnte das Unternehmen bei der Jury einen Stein im Brett landen. "Die Vitalität des Markenauftritts entspricht in allen Bereichen und Kommunikationskanälen dem sehr erklärungsbedürftigen Produkt.“, so der Jury-Vorsitzende Prof. Dr. Manfred Kirchgeorg.

Der Sonderpreis „Bestes Marketing im Handwerk“ ging an die Bäckerei Lukas für ihre Marketingkampagne "Weil Leipziger Handwerk verbindet" - ein Projekt, gemeinsam realisiert mit dem SC DHfK. Die Agentur 2 Lions hingegen konnte mit einer Video-Kampagne punkten, die sie mit Us-Serienstar Charly Sheen für den Mitteldeutschen Basketball Club aus Weißenfels umsetzten. Die Viralität des Produktes verhalf ihnen zum Sonderpreis "Bester Marketing Newcomer". Außerdem wurde das Ingenieurbüro BAPP GmbH mit einem noch zusätzlichen Sonderpreis ausgezeichnet. Eine App, die eine Brücke zwischen Bau und Digitalisierung schaffen soll, begeisterte die Jury.

Der Marketingpreis 2020 wird am 7. Dezember nächsten Jahres erneut in der Kongresshalle am Zoo Leipzig vergeben. Damit feiert der Marketingclub Leipzig 30-jähriges Bestehen.