Markranstädter Piranhas zurück in der Erfolgsspur

Nach der Auswärtsniederlage in Zwickau, melden sich die Piranhas mit einem Sieg gegen die 2. Mannschaft des Thüringer HC zurück.

Mit einem 34:20 konnten sie den fünften Sieg im sechsten Spiel feiern.

In der ersten Hälfte machten sich die Markranstädterinnen das Leben selbst unnötig schwer. Durch viele individuelle Fehler, vor allem in der Defensive und Pech in der Offensive war die Partie bis dato ausgeglichen. Somit gingen sie mit einer knappen 14:12 Führung gegen die aufopferungsvoll kämpfenden Thüringerinnen in die Pause.

Nach einer deutlichen Steigerung in der zweiten Hälfte kam der SCM durch eine gute Abwehrleistung auch Offensiv besser zum Zug. So sorgte beispielsweise Vivian Walzel mit ihrem Treffer zum 26:16 für eine Zehn-Tore-Führung der Piranhas, welche im weiteren Spielverlauf noch ausgebaut werden konnte.

Am Ende konnte ein verdienter Sieg über die zweite des Thüringer HC gefeiert werden. Beste Werferin des SCM war Jurate Kiskyte mit sieben Treffern. Durch den Sieg sind die Piranhas nun 2. in der Tabelle, direkt hinter dem SG HV Chemnitz.

Die Chemnitzer sind am 21.11. auch der nächste Gegner beim Heimspiel im Sportcenter. Anwurf ist 19:00 Uhr Ortszeit.