Maschine aus Leipzig – Bruchlandung in Paris

Ein Flugzeug der schweizer Darwin Airlines legte Dienstag um 7.40 Uhr bei der Landung in Paris eine Bruchlandung hin. Verletzt wurde niemand. Mehr dazu unter www.leipzig-fernsehen.de  +++

Bei der Landung der aus Leipzig kommenden Maschine brach das Bugrad weg. Verletzt wurde niemand. Die Passagiere konnten nach dem ersten Schreck das Flugzeug über die normale Treppe verlassen. Die Saab 2000 war mit 16 Passagieren und 3 Besatzungsmitgliedern besetzt. Darwin Airline betreibt zurzeit zehn Maschinen vom Typ Saab 2000 und fliegt von Leipzig täglich nach Paris und Amsterdam. Demnächst plant die Gesellschaft auch eine Verbindung nach Zürich.