Massenblockaden in der Neustadt wachsen – Wird der Nazi-Aufmarsch abgesagt?

Lena Roth, Sprecherin Bündnis „Dresden – Nazifrei“, erklärt: “Wir sind begeistert – die Blockaden stehen. Gerade schicken wir eine mobile Küche Richtung Blockade an der Großenhainer Straße in Dresden. Für die Nazis ist die Sache gelaufen – die Polizei muss den Aufmarsch absagen.“

Pressemitteilung Bündnis „Dresden – Nazifrei“, 13. Februar 2010, 12 Uhr:

– 3.500 Menschen am Albertplatz in der Dresdner Neustadt, Kundgebung musste von Polizei genehmigt werden, starker Zulauf von Dresdner BürgerInnen

– 3.000 Menschen auf Sitzblockade Hansa-Straße/Großenhainer-Straße, Nazi-Marsch Richtung Dresden Pieschen soll verhindert werden

– 700 Menschen in 2 Blockaden an der Unterführung Eisenbahn-Straße/Hansa-Straße

– 400 Menschen in 2 Blockaden an der Unterführung Leipziger Straße/Antonstraße –

– 300 Menschen in Blockade am Bischofsplatz

– Bahnverkehr zwischen Innenstadtbahnhöfen wegen Gleisblockaden unterbrochen

– spontaner Demonstrationszug mit 500 Menschen aus der Altstadt versuchtin die Neustadt zu gelangen

+++ Mehr Informationen finden Sie bei unseren Kollegenvon DRESDEN FERNSEHEN. +++