Massencrash auf der A4: 16 Autos, Acht Verletzte

Verhängnisvoller Massencrash auf der Autobahn 4 bei Dresden am Montagnachmittag: Gegen 17.00 Uhr kracht es zwischen dem Rasthof Wilsdruff und dem Abzweig zur A 17 im Minutentakt.

Die Autobahn verwandelt sich in einen gigantischen Schrottplatz. Nach ersten Informationen krachen mindestens 15 Pkw und ein Lastwagen aufeinander. Die Unfallstelle erstreckt sich auf eine Länge von wenigstens 250 Metern. Ein Großaufgebot des Rettungsdienstes ist mit 12 Rettungswagen vor Ort, zwei Rettungshubschrauber sind im Einsatz. Nach Polizeiangaben werden acht Menschen verletzt, drei davon schwer.

Ein Schwerverletzter wurde mit dem Hubschrauber in eine Klinik geflogen. Auslöser des Massencrashs könnte plötzlich einsetzender Starkregen gewesen sein.

Die A4 in Richtung Dresden ist zeitweise voll gesperrt. Der Stau reicht gegenwärtig bis zur Anschlussstelle Siebenlehn.

Quelle: News Audiovision