Massendemo gegen Kürzungen in Bildung und Sozialbereich

Tausende Studenten, Lehrer und Schüler aus ganz Sachsen sind am Mittwoch in drei Zügen durch die Stadt Dresden in Richtung Landtag marschiert. +++

Milliarden Euro und zehntausende Stellen sollen dem Streichkonzert der sächsischen Staatsregierung zum Opfer fallen. Betroffen sind auch Bereiche wie Kultur, Soziales und Bildung. Gerade dort aber dürfe nicht gespart werden – das haben heute in Dresden Demonstranten aus ganz Sachsen der Staatsregierung klar gemacht.
 
Das Bike Areal in Dresden. Ein Mekka für radsportbegeisterte Jugendliche – und gefördert aus der Jugendhilfe des Freistaates. Die Mittel wurden in diesem Jahr bereits um 20 Tausend Euro gekürzt – man fährt sozusagen schon auf der Felge – weitere Streichungen dürften das Aus für das Bike Areal bedeuten.

Deshalb ist heute hier Ruhe – die Biker stattdessen unterwegs zum Landtag – in drei Demonstrationszügen gemeinsam mit Lehrern, Schülern, Sozialarbeitern und Studenten aus Chemnitz, Leipzig und Dresden und der Forderung: „keine weiteren Streichungen im Jugend- und Bildungsbereich, denn „wir sind mehr wert“

Der Personalbestand bei Lehrern auf westdeutsches Niveau abgesenkt, das kostenlose Kita-Vorschuljahr abgeschafft, das Landeserziehungsgeld gekürzt, weniger Geld für die Hochschulen.Der harte Sparkurs für die nächsten zwei Jahre – erst am Dienstag veröffentlicht – stößt bei den Studenten auf Protest.

Mehr Informationen im Video.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!