Massenkarambolage auf der A9 südwestlich von Leipzig

Zwischen den Anschlussstellen Bad Dürrenberg und Naumburg ist es am Donnerstag zu einem schweren Verkehrsunfall mit über 50 Fahrzeugen gekommen. Ein Mann starb bei der Massenkarambolage, zehn weitere Menschen wurden verletzt, teilte die Autobahnpolizei Weißenfels mit.

Zum Zeitpunkt des Massencrash soll es auf der A9 glatt gewesen sein. Wie es jedoch einem solchen Massen-Unfall kam, ist derzeit noch unklar. Insgesamt waren 45 Pkw, vier Laster und zwei Transporter an dem Unfall beteiligt.

Es kam zu kilometerlangen Staus auf der Autobahn. Die Polizei leitete den Weihnachtsverkehr über Nebenstrecken um, doch auch auf den Landstraßen kam der Verkehr immer wieder ins Stocken.