Massive Ordnungsstörungen führten zu Polizeieinsatz in Dresden

Massive Ordnungsstörungen durch eine Gruppe von bis zu 50 Personen führten am Montagabend zum Einsatz von insgesamt 25 Polizeibeamten im Großen Garten. Die Jugendlichen tranken reichlich Alkohol und verunreinigten einen Spielplatz. +++

Alarmierte Polizeibeamte stellten die Gruppe von etwa 50 Personen im Bereich des Spielplatzes fest. Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen verhielten sich sehr laut, konsumierten reichlich alkoholische Getränke und verunreinigten den Spielplatz sowie den angerenzenden Parkbereich.

Die Beamten forderten die Personen daraufhin auf, den Ort zu verlassen. Ein Großteil dem nach. Etwa 20 junge Männer verließen erst nach erneuter Aufforderung und der Aussprache eines Platzverweises den Ort. Sie begaben sich in den angrenzenden Haltestellenbereich und setzten dort jedoch ihre Störungen fort.

Mehrere Personen der Gruppe sprangen und schlugen gegen die Scheiben des Unterstandes, welche jedoch stand hielten. Zudem zerschlugen sie mehrere Glasflaschen und pöbelten lautstark.Aufgrund des neuerlichen ordnungsstörenden Verhaltens sprachen die Polizisten auch für diesen Bereich einen Platzverweis aus und drohten bei Nichtbefolgen die Gewahrsamnahme an.

Da die Personen diesem dennoch nicht nachkamen, mussten letztlich acht junge Männer in Gewahrsam genommen werden. Die Dresdner im Alter von 17 bis 27 Jahren standen teilweise nicht unerheblich unter Alkoholeinfluss. Die Dresdner Polizei prüft den Verdacht der Sachbeschädigung. Zudem wurde gegen die festgestellten Personen ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eröffnet.

Quelle: Polizei Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!