„Masterplan 2030+“ für Tierpark bestätigt

Chemnitz- Am Dienstag hat der Stadtrat in seiner Sitzung den „Masterplan 2030+“ als Handlungsrahmen für den Umbau des Tierparks bestätigt.

Die bisher in dem Haushaltsentwurf 2019/2020 eingeplanten Mittel von 1 Million Euro werden um jährlich jeweils weitere 750.000 Euro für Planungen und erste Maßnahmen zur Umsetzung aufgestockt. Bereits seit mehrere Jahren wird an dem Tierparkkonzept gearbeitet. Ziel des Masterplanes ist es, den langfristigen Fortbestand des Chemnitzer Tierparks zu sichern, die Attraktivität zu steigern und die Besucherzahlen zu erhöhen. Dabei sollen die drei Bereiche Bildung, Artenschutz und Besucherservice gleichberechtigt ausgebaut werden. Nicht nur das Gelände des Tierparks soll sich grundlegend ändern, sondern auch die Thematik innerhalb.

Unter dem Motto „Eine Zeitreise durch die Erdgeschichte“ soll der Tierpark zu einem Lehr- und Themenpark werden. Auf einem neu angelegten Rundgang können Besucher dann die Entstehung und Entwicklung des Lebens, bis hin zur Menschwerdung erkunden. Mit der Zustimmung des Stadtrates, kann bereits 2019 mit der intensiven Planung und Umsetzung begonnen werden.