Matthias Schweighöfer hautnah in Dresden

Dresden - Eine kleine Menschentraube hat sich in der Schauburg versammelt um ihn zu sehen. Matthias Schweighöfer hat am Mittwoch Abend Dresden besucht, um seinen neuen Film "100 Dinge" zu promoten. In dem neuen Kinostreifen mit Florian David Fitz an Schweighöfers Seite geht es um zwei Männer die trotz einer Menge Geld unzufrieden mit ihrem Leben sind und daher eine Wette abschließen. Fortan verzichten sie auf sämtliche Konsumgüter, inklusive ihrer Kleidung. Jeden Tag darf nur ein Gegenstand wieder zurückgeholt werden. Wir haben ihn im Interview die Frage gestellt, welche Sache er selbst als Erstes hätte wiederhaben wollen.

Matthias Schweighöfer und Florian David Fitz standen bereits im Film "Der geilste Tag" zusammen vor der Kamera. Dort wie auch hier in "100 Dinge" führte Fitz außerdem Regie. Der Film läuft seit dem 6. Dezember auch in den Dresdner Kinos.