Maximilian Watzka am Knie operiert

Maximilian Watzka ist am Mittwochvormittag in Augsburg an seinem verletzten rechten Knie operiert worden. Kniespezialist Dr. Ulrich Boenisch ersetzte das beschädigte vordere Kreuzband und glättete den ebenfalls lädierten Außenmeniskus.

Die Operation verlief planmäßig. Eine Untersuchung am Dienstag hatte die Befürchtungen bestätigt, dass Watzkas Knie beim Spiel gegen den Hamburger SV II im März schwere Verletzungen davon getragen hat und eine
operative Behandlung unausweichlich geworden ist. Watzka wird nun bis Samstag in Augsburg bleiben und dann in Leipzig mit der Reha beginnen. Mit seiner Rückkehr auf dem Fußballplatz ist erst im Jahr 2012 zu rechnen.