Kulturhauptstadt-Bewerbung nun erhältlich

Bei einem Pressegespräch am Dienstag Nachmittag stellte Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig die deutsche Fassung der Kulturhauptstadtbewerbung von Chemnitz vor.

Bisher gab es das schriftliche Magazin nur auf Englisch, da es am 10. Dezember der 10 Köpfigen Jury in Berlin vorgetragen werden muss, die alle anderen sieben Bewerbungen gleichberechtigt bewertet. Das so genannte „Bid-Book“ der Stadt Chemnitz umfasst 60 Seiten, die erklären, wieso Chemnitz Kulturhauptstadt 2025 werden sollte.

Die Stadt hat aktuell 700 englische Fassungen und 100 deutsche für interessierte Chemnitzer vorbereitet, die ab diesen Donnerstag für interessierte Bürger zugänglich sind.

Damit möglichst viele Einwohner die Gelegenheit nutzen sich mit der Bewerbung auseinanderzusetzen und sich einzubringen wird das Bid-Book allerdings nicht als Massenblatt in ganz Chemnitz ausgelegt, sondern nur auf gewählten Veranstaltungen, im Kulturhauptstadt-Büro und im TIETZ auf Anfrage ausgegeben.

Barbara Ludwig ist davon überzeugt, dass die Stadt Chemnitz in Berlin punkten kann. Mitte Dezember wird sie das Buch und damit die Arbeit von mehreren hundert Einwohnern, vor der Jury vorstellen müssen.

Alle Termine zu den Diskussionsveranstaltungen finden Sie auf unserer Website. Die Oberbürgermeisterin erhofft sich von der Teilnahme und konstruktiven Kritik der Einwohner eine weitere Optimierung der Bewerbung, sodass die Chance für Chemnitz 2025 Kulturhauptstadt zu werden, steigt.

Öffnungszeiten Kulturhauptstadtbüro:

Montag von 10-15 Uhr
Donnerstag von 13-18 Uhr
Freitag von 10-13 Uhr

Öffentliche Diskussionen in Chemnitz:

24.10. Eröffnung Dauerausstellung und Diskussion After Work (18 bis 19 Uhr)
7.11. Kulturausschuss, Rathaus, Raum 118 (16.30 Uhr)
14.11. After-Work-Diskussion im TIETZ (17 bis 19 Uhr)
15.11. Einwohnerversammlung Mitte-West, Schloßteichhalle