Stollen für Alle!

Chemnitz- Es ist wieder soweit. Der weihnachtliche Duft begleitet die Chemnitzer ab sofort durch die Innenstadt.

Ganz traditionell wurde der Weihnachtsmarkt am Freitag von Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig mit dem Stollenanschnitt eröffnet. Der Stollen in Übergröße wird an die Schaulustigen verteilt und so wird in die besinnliche Zeit eingeläutet. Ein Ereignis, welches sich Weihnachtsmarktfans nicht entgehen lassen! Von der süßen Schlemmerei gestärkt, kann der Chemnitzer Weihnachtsmarkt dann ausgiebig erkundet werden. Und da gibt es wieder einiges zu entdecken. Bis zum 23. Dezember können an über 200 Ständen rund um das Chemnitzer Rathaus weihnachtliche Leckereien und schöne Geschenkideen erstanden werden. Allabendlich um 17 Uhr besucht der Weihnachtsmann die Kinder und bringt eine Märchenüberraschung mit. Er erzählt, was er im Märchenwald und bei der Vorbereitung des Festes alles erlebt. Dazu gehören auch die 30 historischen Stände der Chemnitzer Klosterweihnacht. Am Düsseldorfer Platz hat erneut das Erzgebirgsdorf mit der zweistöckigen Mühlenschänke und der Glühweinpyramide Einzug gehalten.

Ein weiteres Highlight ist die große Bergparade, die am Samstag um 14 Uhr durch die Innenstadt ziehen wird. Der Chemnitzer Weihnachtsmarkt ist täglich bis 23. Dezember, von 10 bis 20 Uhr und Freitags und Samstags von 10 bis 21 Uhr geöffnet. Der Chemnitzer Weihnachtsmarkt gehört seit vielen Jahren zu einem der schönsten in ganz Deutschland. Neben viel erzgebirgischer Volkskunst ist auch der diesjährige Weihnachtsbaum wieder ein Hingucker und beliebtes Fotomotiv. Die hohe Fichte aus dem Vogtland wird mit mehr als 800 Lichtern zum Glänzen gebracht.

Wer noch immer nicht in Weihnachtsstimmung ist, sollte einen kleinen Umweg einplanen und sich vom Chemnitzer Markt verzaubern lassen.