Fünf Verletzte bei Autounfall

Ein 18-Jähriger kam in Lichtenau in einer Kurve von der Fahrbahn ab und prallte mit dem voll besetzten Auto gegen einen Strommast. Auf der Fahrt durch Niederlichtenau kam der Audi am späten Samstagabend von der Straße ab. Er fuhr mit seinem PKW Richtung Frankenberg über die Untere Hauptstraße. Neben ihm saßen noch vier weitere Jugendliche im Alter von 16 bis 19 Jahren im Auto. Etwa 200 Meter nach der Kreuzung an der Gemeindewiese konnte er die Spur in einer leichten Rechtskurve nicht halten. Der Audi rutschte links von der Fahrbahn und knallte frontal gegen einen Strommast. Die linke Seite des PKW drücke sich dabei gegen einen Baum. Alle Insassen kamen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Dort reichte zum Glück eine ambulante Behandlung aus. Die Bergung des Autos stellte hingegen eine Herausforderung dar. Dieses musste zunächst am Strommasten stehen bleiben, um einem Einsturz vorzubeugen. Dies war der Grund für eine zeitweise Vollsperrung der Straße. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt 20.000 Euro. Etwa 10.000 Euro entfielen auf den Strommast und den Baum. Die anderen 10.000 Euro Schaden entstanden am PKW.