Sachsen Fernsehen begrüßt PAUL

Die ganze Welt schaut im Moment auf Australien. Die seit September andauernden Brände halten alle in Atem.

Dabei ist besonders die Tierwelt des Kontinents in Gefahr und braucht jede Menge Unterstützung.

Gerade die Koalas haben ein Problem um den Flammen zu entkommen.

Viele Leute wollen sowohl die Menschen als auch die Tiere am anderern Ende der Welt unterstützen. Doch wie helfen, wenn man nicht direkt vor Ort ist?

Online gibt es einige Seiten, auf denen zum Beispiel Patenschaften für Koalas übernehmen kann, um Helfer vor Ort zu unterstützen.

So auch die Seite des Koalahospitals. Auf dieser sind mehrere wilde Koalas aufgelistet.

Im Vordergrund der 1973 gegründeten Organisation steht dabei die Auswilderung, nachdem die Tiere wieder gesund sind. Wer jedoch selbst aktiv werden möchte, kann die Organisation besuchen und sich um verletzte Tiere kümmern.

__________________________

Wir, von Sachsen Fernsehen, haben uns auch dazu entschieden einen kleinen Beitrag zur Unterstützung zu leisten.

Seit diesem Monat sind wir deshalb die offiziellen Paten des kleinen Koalamännchens Paul.

Dieser hatte sich seine Pfoten beim aktuellen Großbrand schwer verletzt, und wird nun wieder gesund gepflegt.

Bleibt zu hoffen, dass das Feuer in Australien bald unter Kontrolle gebracht wird, damit sich sowohl die Tiere als auch die Menschen von dieser Extremsituation erholen können.