Integrationsmesse erstmals im smac

Seit mittlerweile acht Jahren hilft die Integrationsmesse in Chemnitz Migranten bei der Suche nach einem Ausbildungs- oder Arbeitsplatz.

In diesem Jahr findet die Messe am 12. Juni erstmalig im Staatlichen Museum für Archäologie statt und steht unter dem Motto „Wir arbeiten zusammen“.

Von den etwa 21.000 Ausländern, die in Chemnitz leben, ist der überwiegende Teil bereits integriert.

Allerdings müssen noch einige Hürden überwunden werden.

Interessierte haben die Chance sich von 10 bis 14 Uhr bei mehr als 50 Ausstellern über Arbeits- und Weiterbildungsmöglichkeiten, sowie zur Freizeitgestaltung zu informieren.

Um eventuelle Sprachbarrieren zu überwinden, sind Sprachlotsen für arabisch, russisch, persisch und englisch vor Ort.

Aber nicht nur für die Jobsuchenden, auch für die Wirtschaft spielt die Messe eine wichtige Rolle.

Neu in diesem Jahr ist die Möglichkeit, sich über verschiedene Beschäftigungs- und Freiwilligenprojekte innerhalb der EU zu informieren.

Eine weitere Neuerung ist eine Kooperation mit dem Deutschen Spielemuseum.

Denn beim gemeinsamen Spiel sollen sprachliche und kulturelle Hürden überwunden werden.

Der Eintritt zur Messe ist für alle Interessierten kostenlos.