KATER TROTZT FIESER BENZINATTACKE

Chemnitz- Schlimm genug wenn Tiere im Laufe ihres Lebens in einem Tierheim landen. Wenn dann noch Misshandlung hinzukommt, kann man nur noch mit dem Kopf schütteln. Der neuste Zugang im Tierheim Röhrsdorf hat genau so ein Schicksal durchlebt.

Was aussieht wie kreisrunder Haarausfall am ganzen Körper, ist die Folge einer grausamen Tat. Neben der Entfernung der Parasiten und des Benzins, mussten dem Kater auch sämtliche Zähne entfernt werden. Laut der leitenden Tierärztin hält ihn das aber nicht vom Fressen ab. Das viel größer Problem ist die nackte Haut. Obwohl Noir, so heißt der schwarze Kater, aktuell noch in Quarantäne sitzt, soll er schon bald in die Vermittlung wechseln. Aufgrund seiner schrecklichen Vergangenheit, haben auch die Mitarbeiter eine ganz besondere Vorstellung wie die zukünftige Familie zu sein hat.

Trotz der schweren Verletzungen ist Noir ein kleiner Kämpfer. Bleibt zu hoffen, dass Noir, nicht wie sein Name vermuten lässt, eine schwarze, sondern eine rosige Zukunft bevorsteht.