33-Jähriger braucht Ihre Hilfe

Chemnitz- Leukämie war die erste Erkrankung, bei der transplantierte Blutstammzellen als Therapie eingesetzt wurden und in vielen Fällen eine Heilung ermöglichten.

Jeder 10. Blutkrebspatient findet allerdings keinen passenden Knochenmark- und Stammzellen-Spender. Deswegen ist jede Sekunde, in der ein möglicher Spender gefunden werden könnte, überlebenswichtig.

Die Sparkasse Chemnitz ruft in St. Egidien mit einer Aktion zur Stammzellen-spende für einen 33 Jährigen Chemnitzer auf, der an einer aggressiven Form der Leukämie erkrankt ist. Für viele an Blutkrebs erkrankte Patienten, ist die Übertragung von Stammzellen die einzige Heilungsmöglichkeit. Um Betroffene zu heilen, muss also möglichst schnell ein genetischer Zwilling gefunden werden.

Um sich als potenzieller Stammzellspender registrieren zu lassen, ist eine Typisierung der Gewebemerkmale erforderlich. Dafür wird lediglich ein Abstrich der Wangenschleimhaut benötigt, welcher einfach auch von zu Hause aus durchgeführt werden kann.

Da die Sparkasse Chemnitz mit über 250.000 Kunden zu den führenden Universalkredititinstituten zählt, hoffen die Initiatoren der Aktion auf einen Treffer für den erkrankten Chemnitzer. Am wichtigsten sind dabei Erwachsene Spender.

Die Aktion findet am Dienstag von 16.30 Uhr bis 18 Uhr in der Lungwitzer Straße 71 in St. Egidien statt. Weitere Anlaufstellen für eine Typisierung sind zum Beispiel die DKMS und die VKS Sachsen. Wer lieber zu Hause eine Probe vorbereiten will, kann sich auch online ein solches Set bestellen.

Leukämie war die erste Erkrankung, bei der transplantierte Blutstammzellen als Therapie eingesetzt wurden und in vielen Fällen eine Heilung ermöglichten.

Jeder 10. Blutkrebspatient findet allerdings keinen passenden Knochenmark- und Stammzellen-Spender. Deswegen ist jede Sekunde, in der ein möglicher Spender gefunden werden könnte, überlebenswichtig.

Die Sparkasse Chemnitz ruft in St. Egidien mit einer Aktion zur Stammzellen-spende für einen 33 Jährigen Chemnitzer auf, der an einer aggressiven Form der Leukämie erkrankt ist. Für viele an Blutkrebs erkrankte Patienten, ist die Übertragung von Stammzellen die einzige Heilungsmöglichkeit. Um Betroffene zu heilen, muss also möglichst schnell ein genetischer Zwilling gefunden werden.

Um sich als potenzieller Stammzellspender registrieren zu lassen, ist eine Typisierung der Gewebemerkmale erforderlich. Dafür wird lediglich ein Abstrich der Wangenschleimhaut benötigt, welcher einfach auch von zu Hause aus durchgeführt werden kann.

Da die Sparkasse Chemnitz mit über 250.000 Kunden zu den führenden Universalkredititinstituten zählt, hoffen die Initiatoren der Aktion auf einen Treffer für den erkrankten Chemnitzer. Am wichtigsten sind dabei Erwachsene Spender.

Die Aktion findet am Dienstag von 16.30 Uhr bis 18 Uhr in der Lungwitzer Straße 71 in St. Egidien statt. Weitere Anlaufstellen für eine Typisierung sind zum Beispiel die DKMS und die VKS Sachsen. Wer lieber zu Hause eine Probe vorbereiten will, kann sich auch online ein solches Set bestellen.