Neue Coronaschutz-Verordnung in der Kabinettspressekonferenz vorgestellt

Dresden- Alle Landkreise im Freistaat liegen unter der Inzidenz von 10. Das hat Gesundheitsministerin Petra Köpping am Dienstag in der Sitzung des sächsischen Kabinetts hoffnungsvoll mitgeteilt. In der neuen CoronaSchutzVerordnung wird daher genau dieser Schwellenwert mit neuen Lockerungen und Regeln eingeführt.

Club- und Diskothekenbetreiber sahen sich zuletzt in großen Nachteilen. Hygienekonzepte wurden abgelehnt, weil eine Maskenpflicht vorausgesetzt wurde. Auch hier gibt es Neuerungen. Eine Testpflicht kann demnach ab sofort ausreichend sein. Die Gesundheitsministerin appelliert weiterhin an die Bewölkerung das Impfen und besonders die Zweitimpfung nicht zu ignorieren. Kürzlich ergab eine Stichprobe des DRK Sachsen, dass fast 7.000 Zweitimpftermine in einer Woche im Juni nicht wahrgenommen worden sind.

DIE GESAMTE KABINETTSPRESSEKONFERENZ MIT ALLEN THEMEN SEHEN SIE DIENSTAG ABEND IM PROGRAMM VON SACHSEN FERNSEHEN UM 21 UHR UND ANSCHLIESSEND HIER ALS MITSCHNITT.