Bahn fahren für 1 Euro am Tag

Chemnitz- Unsere Stadt zählt wohl zu einer der autofreundlichsten Städte überhaupt. Gerade dadurch haben immer weniger Leute Lust den öffentlichen Nahverkehr zu nutzen.

Doch genau das könnte sich in Zukunft ändern. Im Chemnitzer Stadtrat soll am 30. Oktober über ein 365-Euro-Jahresticket entschieden werden. Als Vorbild für dieses Konzept ebnete die Stadt Wien den Weg. Durch einen derartig günstigen Tarif werde auch die Identifikation mit den ÖPNV in der Stadt gestärkt. Laut CVAG werde die Jahreskarte in Form von Abo-Monatskarten von circa 16.000 Chemnitzern genutzt.

Diese Summe könnte sich jedoch bald änder, wenn mit der Einführung des 365 Euro Tickets der Preis um ein Drittel reduziert wird. Trotz eines günstigen Tickets betont der Fahrgastverband PRO BAHN, dass auch die weiterhin zusätzliche Investitionen in den ÖPNV gesteckt werden müssen. Es bleibt also abzuwarten, wie der Stadtrat Ende des Monats entscheidet.