Simson & MZ – Fans der Kultklassiker versammeln sich in Chemnitz

Chemnitz- Gebrummt und gequalmt hat es am Sonntag vor dem Fahrzeugmuseum Chemnitz. Bereits zum 6. Mal fand dort das Simson & MZ-Treffen statt.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen dem Museum und der Gruppe „2 Takt Brüder“. Zu bestaunen gab es mehrere hundert Fahrzeuge der beiden Kultmarken – vom perfekt restaurierten Oldtimer bis zum speziellen Umbauprojekt. Zahlreiche Liebhaber der DDR-Klassiker waren angereist, um das altbekannte Geräusch der Zwiebacksägen zu genießen.

Während die Großen in Nostalgie schwelgten, waren auch die Kleinen schon mit Begeisterung dabei. Ein spannendes Programm sorgte für Unterhaltung. So konnte man zum Beispiel sportliche Höchstleistungen beim Moped-Limbo bewundern. Damit Moped und Fahrer unter der Stange durchfahren konnten, musste man sich einiges einfallen lassen. Im Anschluss gab es auch eine Preisverleihung.

Um 14 Uhr startete dann die gemeinsame Ausfahrt zum Sachsenring. Passend dazu gibt es noch bis Ende Oktober die Sonderausstellung „Suhl in Sachsen- Mopedlimbo durch die Simsongeschichte“ im Fahrzeugmuseum. Ein Besuch lohnt sich.