Tierische Erfrischung!

Chemnitz- Nicht nur den Menschen macht die Hitze zu schaffen- auch die Tiere sind im Ruhemodus. Der Tierpark Chemnitz hat sich bei den hohen Temperaturen etwas ganz besonderes für seine Bewohner überlegt.

Eisbomben- sie sehen auf den ersten Blick vielleicht nicht so appetitlich aus, sind für die Erdmännchen aber eine willkommene Erfrischung. Diese bestehen aus Obst, Gemüse und kleinen Fischen, eingefroren in Wasser oder Saft. Zunächst wird nur geschnuppert, erst als Zoopädagoge Jan Klösters das Ganze mit Mehlwürmern verfeinert, werden die Tiere neugierig und fangen an zu fressen. Allgemein haben die Erdmännchen ihren Tagesrythmus an die Hitze angepasst, und sind uns Menschen damit deutlich voraus.

Weiter geht es zu den Bärenmakaken. Da diese Primaten sind, und ihre Hände wie wir Menschen benutzen können, bekommen sie ihr Eis sogar am Stiel. Der gefrorene Joghurt mit verschiedenen Beeren scheint den Affen sehr gut zu schmecken, und stellt eine angenehme Abkühlung dar. Auch die Alpakas brauchen im Sommer etwas Unterstützung von den Tierpflegern. Das Fell der Alpakas findet im Tierpark erneut, eine etwas außergewöhnliche Wiederverwendung. Auch im Gehege der Göttinger Minischweine ist einiges los. Sowohl für die Kleinen als auch für die Eltern wurde eine Suhle zur Erfrischung angelegt. Neben der Reinigung, dient der Schlamm zudem als Schutz vor der Sonne und vor lästigen Insekten. Auch für die Schweine gibt es im Sommer eine besondere Leckerei.

Die Tiere werden also auch im Sommer bei hohen Temperaturen verwöhnt und erfrischt. Diese Maßnahmen dienen aber nicht nur der Fütterung, sondern auch der Beschäftigung der Tiere. Da diese im Tierpark weder Nahrung suchen noch jagen müssen, werden alternative Wege gefunden, um sie zu unterhalten.