E-Scooter setzt Wohnung in Brand

Chemnitz- Am Sonntag kam es in Chemnitz zu einem Wohnungsbrand, ausgelöst durch einen E-Scooter. Dieser war im Kinderzimmer des Hauses zum Laden angesteckt.

Gegen 11.30 Uhr musste die Feuerwehr in die Straße Usti nad Labem ins Heckert-Gebiet ausrücken. Im Kinderzimmer eines Mehrfamilienhauses war ein E-Scooter beim Laden der Batterie in Brand geraten. Die in den Elektro-Rollern eingebauten Lithium-Ionen-Akkus waren möglicherweise die Brandursache. In der letzten Zeit kam es vermehrt zu Bränden im Zusammenhang mit diesen Batterien, welche heute millionenfach in elektrischen Geräten verbaut werden.

Durch den Rauchmelder und das schnelle Handeln der Bewohner konnte schlimmeres verhindert werden. Noch vor Ankunft der Feuerwehr konnten die Bewohner das Feuer löschen. Ein Junge musste mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Die Höhe des Sachschadens ist bislang noch nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.